Über uns

Chronik

Die Historie des VfB Zahna 1921 e.V.
 
 
Bald 100 Jahre organisierter Fußball in Zahna umfasst ein Zeitabschnitt seit 1912. Unter dem  Namen „Club für Bewegungsspiele“ (CfB) hatte sich am 13. April 1912 in Zahna eine Vereinigung mit 11 aktiven und 2 passiven Mitgliedern gegründet. Der CfB bestand nur 2 Jahre, denn 1914 wurden fast alle der inzwischen 20 bis 30 Mitglieder in den Krieg eingezogen. Der 1. Weltkrieg löste den ersten Fußballverein auf.
 
Der 1. Weltkrieg unterbrach von 1914 bis 1921 den organisierten Fußballsport in unserer Stadt.
Der Verein für Bewegungsspiele (VfB) umfasste bei seiner Gründung im Jahre 1921 zuerst etwa 10, später über 60 Mitglieder.
Bei der Gründung 1921 hatte der Verein 10 Mitglieder, die Zahl stieg in den Folgejahren auf 50 bis 100 Mitglieder. Heute zählt der Verein mit über 200 Mitgliedern zu einem der größten Sportvereine im Landkreis Wittenberg. Er ist unterteilt in die Sektionen Fußball, Kegeln, Volleyball, Gymnastik, Kindersport und Tanzen.
 
Im Verlauf der langen Geschichte wechselte der VfB Zahna fünfmal seinen Namen, bevor er 1991 wieder seinen alten Namen annahm:
                                                               1921                       -              VfB Zahna
                                                               1924                       -              FC Hertha Zahna
                                                               1946                       -              SG Zahna
                                                               1951                       -              BSG Chemie Zahna
                                                               1955                        -              BSG Aufbau Zahna           
                                                               1991                       -              VfB 1921 Zahna e.V.
 
Der 1924 gegründete Arbeitersportverein FC Hertha Zahna zählte durchschnittlich 50 bis 70 Mitglieder, die zumeist aus den Reihen der Kommunistischen Jugend oder der Kommunistischen Partei kamen. Im Jahr 1932, Höhepunkt der Weltwirtschaftskrise, waren fast alle Spieler von Arbeitslosigkeit betroffen. Nach der Machtübernahme Hitlers wurde der FC Hertha verboten. Die Nazis enteigneten den Sportverein, da er für sie staats- und volksfeindlich war. So zerstörten die Faschisten einen weiteren Zahnaer Fußballverein.
 

Nach dem Krieg  bildeten sich 1945 wieder Gruppen in der Sportgemeinschaft  (SG) Zahna, die Sport ausübten. Neben Fußball gab es in Zahna die Gruppen Gymnastik, Handball, Tischtennis, Schach, später Turnen und Boxen.
Die Sportgemeinschaft zählte 1946 118 Mitglieder, die z.T. Mitglied in früheren Zahnaern Vereinen waren.
 
Die Fußballmannschaft der SG Zahna errang ihren größten Erfolg im Jahre 1950. Sie wurde Sieger im  DS-Pokalwettbewerb des damaligen Landes Sachsen-Anhalt. Das packende Endspiel wurde gegen die SG Bornitz mit 2:1 gewonnen.


Hier  findet Ihr uns:

VfB Zahna 1921
Sportplatz 3/4
06895 Zahna-Elster OT Zahna
Telefon:
Fax:
E-Mail-Adresse: