Stehend von links: Trainer Mario Herzog, Philip Olexy, Wesley Madaj, Franz Armin Wirth, Alexander Göttert, Hannes Wegener, Trainer Jens Madaj
Hockend von links: Sandro Quandt, Tim Schulze, Johannes Gräfe- Stock, Steven Voss
Liegend: Marc Rouven Pohl

FC Grün/Weiß Piesteritz I - SG Zahna/Elster  3:1
 
Pech im Abschluss!
 
Im diesjährigem Pokalfinale der D- Junioren standen sich die SG Zahna/Elster und die erste Mannschaft vom FC Grün/Weiß Piesteritz gegenüber. Die Gäste ( derzeit zweiter der Landesliga ) galten im Vorfeld als Favorit, doch einen Unterschied zwischen beiden Teams konnten die vielen Zuschauer nicht erkennen. Beide Mannschaften spielten auf einem hohen Niveau, wobei die SG den optisch besseren Eindruck machte.

 

Zum Spielgeschehen:
In den ersten Minuten merkte man beiden Teams die Nervosität an, wenig Spielfluß, viele Fehlpässe prägten den Spielbeginn. Doch das sollte sich schnell ändern. Mit dem ersten gelungenen Angriff ging Grün/Weiß mit einem Sonntagsschuß in Führung. Die SG  steckte den Gegentreffer schnell weg und übernahm ab sofort die Kontrolle über das Spiel. Ein Angriff folgte dem anderen, doch sollte an diesem Tage nicht nur der Torwart im Wege sein, auch Pfosten oder die Querlatte verhinderten fünf mal, das der Ball im Tor landete. Wesley Madaj gelang es aber in der 20. Min, den hochverdienten Ausgleich zu erzielen. Bis zum Halbzeitpfiff versuchten die Gastgeber den Führungstreffer zu erzielen, doch aus den schon genannten Gründen gelang es leider nicht.


Die 2. Halbzeit begann denkbar schlecht für die SG, denn durch einen groben Abwehrfehler konnten die Gäste mit 2:1 in Führung gehen. Doch wiederum zeigten die Hausherren eine große Moral und kämpften sich wieder in das Spiel zurück. Es hatte aber an diesem Tage den Anschein, als könnten die Jungs machen was sie wollten, der Ball wollte einfach nicht mehr ins gegnerische Tor. Mehr Glück hatte dagegen Piesteritz, denn einen der wenigen Möglichkeiten nutzten sie kurz vor Schluß zum entscheidenden 3:1. Körperlich an ihre Grenzen gegangen, war es nicht mehr möglich, die Niederlage zu verhindern. Als der Schlußpfiff ertönte, gewann nicht das bessere Team, sondern das glücklichere.
Alle an diesem Tage eingesetzten Spieler der SG Zahna/Elster kann man nur sagen, ihr könnt verdammt stolz auf eure Leistung sein!
Herzlichen Glückwunsch noch mal an den Pokalsieger FC Grün/Weiß Piesteritz!
 
Für die SG spielten: Philip Olexy, Wesley Madaj, Franz Armin Wirth, Hannes Wegener, Marc Rouven Pohl, Alexander Göttert, Tim Schulze, Steven Voss, Sandro Quandt, Johannes Stock und Nils Köppe.

Jens Madaj

VfB Zahna 1921

Halbfinalsieg im Pokal gegen Kemberg/Pratau !

 

Mit einem 2:1 konnte unsere D-Jugend in der Halbfinalpartie den Gegner aus Kemberg/Pratau bezwingen.



Sonntag, 25.03.2012 (10:00 Uhr)

                                        1           :             6

 

 

 

 

3 Punkte im Gepäck!
 
An diesem Wochenende reiste unsere D-Jugendmannschaft zum Auswärtsspiel nach Annaburg. Die SG versuchte von Anfang an die Kontrolle auf dem Platz zu übernehmen, doch schlichen sich immer wieder kleine Fehler im Spielaufbau ein. Tim Schulze erzielte dennoch das 1:0 und Steven Voss sowie Sandro Quandt erhöhten noch vor dem Halbzeitpfiff auf 3:0. In der zweiten Hälfte verkürtzte Annaburg kurz nach Spielbeginn auf 1:3.

 

Doch die Spielgemeinschaft hatte darauf die passende Antwort und erhöhte in nur wenigen Minuten das Ergebnis auf 1:5.
Die Tore erzielten Sandro Quandt und Johannes Stock. Kapitän Philip Olexy gelang durch einen Sonntagsschuß der Endstand zum 1:6. Das Ergebnis hätte durchaus höher ausfallen können, doch den Gästen stand vier mal der Pfosten im Weg.

Jens Madaj

VfB Zahna 1921

Sonntag, 18.03.2012 (10:00 Uhr)

                                       6           :             0

 

 

 

Erneuter Heimsieg!
 
Wieder kam es in Zahna zum Aufeinandertreffen des ersten gegen den zweiten der Kreisliga. Die Heimmannschaft wollte auch in diesem Spiel ihre Tabellenführung verteidigen, doch die Gäste hatten die erste Chance in Führung zu gehen. Der Ball strich aber knapp am Tor vorbei. Dies war ein kleiner Weckruf für die SG Zahna/Elster, denn ab sofort übernahmen sie die Spielkontrolle. Jonathan Hesse gelang in nur wenigen Minuten ein Doppelpack und Wesley Madaj erhöhte kurz vor dem Halbzeitpfiff auf 3:0.

 

Im zweiten Spielabschnitt das gleiche Bild, der Gastgeber erspielte sich eine Chance nach der anderen. Ramon Oestert  erzielte folgerichtig das 4:0 und wiederum Jonathan Hesse erhöhte sein Torekonto um ein weiteren Treffer. Den Schlusspunkt in einer überzeugenden Partie setzte Wesley Madaj mit seinem zweiten Tor an diesem Tage.

Jens Madaj

VfB Zahna 1921

Sonntag, 11.03.2012 (10:00 Uhr)

                                      3             :          13

 

 

 


1. Platz gefestigt!
 
Durch einen souveränen Auswärtssieg konnte die SG Zahna/Elster ihre Spitzenposition in der Kreisliga festigen. Bereits in der  1. Hälfte sorgten die Jungs von dem Trainergespann Jens Madaj und Mario Herzog für klare Verhältnisse. Der Halbzeitstand von 9:1 spricht für sich, wobei der an diesem Tag überragende Jonathan Hesse sich 6 mal in die Torschützenliste eintragen konnte. Im zweiten Spielabschnitt ließen bei der SG die Kräfte etwas nach, verständlich, da aus verschiedenen Gründen keine Auswechselspieler  zur  Verfügung standen. Trotzdem konnten sie am Ende noch 4 weitere Tore bejubeln. Auch den Jungs aus Jessen gelang es noch drei mal, den  Gästetorwart  zu überwinden.
Danke noch einmal an die beiden E-Jugendspieler Ramon Oestert und Jonathan Hesse für den Einsatz bei der D-Jugend.
Die Torschützen für die SG an diesen Tag waren:  Jonathan Hesse mit 6 Treffern, Philip Olexy 3, Wesley Madaj 2 sowie Steven Voss und Alexander Göttert je 1 Treffer.
 
Jens Madaj

VfB Zahna 1921

Sonntag, 04.03.2012 (10:00 Uhr)

                                      3             :            1

 

 

 

 

Sieg im Spitzenspiel!
 
Im ersten Spiel der Rückrunde der Kreisliga traf der Tabellenführer, die SG Zahna/ Elster, auf den bisherigen zweit-platzierten SV Einheit Wittenberg. Die Heimmannschaft übernahm sofort die Initiative und und schnürte die Gäste in ihrer eigenen Hälfte ein. Ein Angriff folgte dem anderen und folgerichtig fiel durch Philip Olexy das 1:0. Nur wenige Minuten später erzielte der gleiche Spieler das 2:0. Hannes Wegener traf mit einem sehenswerten Schuß aus 20 Metern das 3:0. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause.
Im zweiten Spielabschnitt ein ganz anderes Bild. Die Gastgeber schienen mit dem Ergebnis zufrieden zu sein, denn plötzlich lief nicht mehr viel zusammen. Die Gast nutzte dies gekonnt aus und erzielte den nicht unverdienten Anschlußtreffer. Das Gegentor rüttelte die Heimmannschaft wieder wach und  man übernahm wieder die Spielkontrolle. Doch bis zum Schlußpfiff sollten kein Tore mehr fallen und es blieb, auf Grund der guten ersten Halbzeit, beim verdienten Heimerfolg der SG Zahna/ Elster.

 

Jens Madaj

VfB Zahna 1921

Gute Bilanz bei den absolvierten Hallenturnieren!

 

Für die D- Jugend der SG Zahna/ Elster begann die Hallensaison mit der Vorrunde zu den Hallenkreismeisterschaften. Souverän zog man als Gruppenerster in Finale. Am Ende verlor die SG das entscheidende Spiel gegen Piesteritz mit 3:1 und erreichte dadurch einen sehr guten zweiten Platz.

Das erste Freundschaftsturnier fand dann in Gräfenhainichen statt. In einem gut besetztem Starterfeld erreichten die Spieler mit ein wenig Dusel das Halbfinale. Dort bezwangen sie die Mannschaft von Turbine Halle mit 3:1. Im Finale hieß der Gegner dann Buna Halle und auch dieses Team konnte mit 3:2 besiegt werden. Dies bedeutete der erste Platz in diesem Turnier. Wesley Madaj wurde zudem Torschützenkönig mit 8 Treffern.

Bei dem Turnier von Kloster Zinna hatten die Spieler nicht ihren besten Tag erwischt. Konnte die SG das Halbfinale nicht erreichen,in der Vorrunde wurden die Jungs nur drittplatzierter, gewann man aber das Spiel um Platz 5 mit 4:0.

In der Elsteraner Turnhalle lud die D- Jugend zu ihrem eigenen Turnier ein. 6 Mannschaften folgten dieser Einladung und gespielt wurde im Spielmodus jeder gegen jeden. Gleich im ersten Spiel traf man auf den späteren Turniersieger Luckenwalde und verlor knapp mit 1:0. Alle anderen Spiele gewann die Heimmannschaft überzeugend und holte sich den 2. Platz. Bester Torschütze für die SG wurde an diesem Tag Philip Olexy mit 4 Treffern. Vielen Dank noch mal an die Firma Bausanierung und Bautenschutz Peter Bischoff für die Unterstützung bei diesem Turnier.

Eine Woche später lud der SV Grün Weiß Piesteritz zum Budenzauber in die Stadthalle von Wittenberg ein. Eine Hammergruppe erwischte die SG in der Staffel 1. Gegner wie der HFC, Lok Leipzig, Berlin Lichterfelde und der TSV Amrum standen auf dem Staffelplan. Gleich im ersten Spiel kam zum Aufeinandertreffen mit dem HFC. Nach 12 Min. Spielzeit siegte die SG glücklich, aber nicht unverdient, durch das Tor von Franz Armin Wirth mit 1:0. Im nächsten Spiel hieß Lok Leipzig der Gegner. 1:1 war der Endstand. Berlin Lichterfelde bezwangen die Spieler der SG mit 5:2. Im letzten Spiel der Vorrunde besiegte man den TSV Amrum mit 6:1 und wurde damit unerwartet Gruppenerster der Staffel 1. Im Halbfinale unterlag die Spielgemeinschaft der SG Kemberg/ Pratau mit 2:1. Der SC Stahl Riesa war der Gegner im Spiel um Platz 3. Zwei mal Wesley Madaj hieß der Torschütze zum verdienten 2:0 Sieg im kleinen Finale. Durch diese beiden Treffer holte sich Wesley Madaj mit insgesamt 8 Toren den Torjägerpokal.

Das nächste Turnier richtete die SG Kemberg/ Pratau aus. Insgesamt 6 Mannschaften spielte wieder im Modus jeder gegen jeden den späteren Turniersieger aus. Die SG Zahna/ Elster hatte einen sehr guten Tag erwischt. Denn alle 5 Partien wurden deutlich gewonnen und am Ende war die SG mit 19:2 Toren und 15 Punkten der hochverdiente Pokalsieger. Zu dem bekam Franz Armin Wirth den Pokal des besten Turnierspielers und wiederum Wesley Madaj mit 10 Treffern die Auszeichnung zum besten Torschützen.

 

Die beiden Trainer Jens Madaj und Mario Herzog möchte sich noch einmal bei allen Eltern und Großeltern für die Unterstützung bei den Turnieren bedanken.



                                  10          :            0

 

 


 
Klarer Heimerfolg!
 
Auch in diesem Spiel wurde der Gastgeber seiner Favoritenstellung gerecht. Mit 10:0 gewann die SG auch ihr 7. Spiel in Folge zu Null.
In der ersten Hälfte tat sich die Heimmannschaft gegen einen sehr defensiv eingestellten Gegner noch sehr schwer. Trotzdem führte man zur Halbzeit bereits mit 3:0. Die Treffer erzielten Philip Olexy, Wesley Madaj und Steven Voss. In der zweiten Hälfte ließ bei den Gästen die Kraft ein wenig nach und die Heimmannschaft nutzte dies konsequenter aus und schoß noch 7 weitere Tore. In die Torschützenliste konnte sich noch 2x Wesley Madaj, 1x Philip Olexy, Steven Voss, Sandro Quandt, Franz Armin Wirth und Tim Schulze eintragen.
 
Jens Madaj

VfB Zahna 1921

                                    0           :           7

 

 

 


 
Erfolgreiches Auswärtsspiel!
 
Im Nachholspiel der laufenden Saison gewann die SG Zahna/Elster in Prettin mit 7:0. Trotz kleiner Personalsorgen, ( 2 Spieler aus der E- Jugend halfen aus ) waren die Gäste den Hausherren deutlich überlegen. Bereits zur Halbzeit führte man schon mit 3:0. Die Tore schossen Philip Olexy, Wesley Madaj und Alexander Göttert. Die 2. Halbzeit verlief genauso wie die erste Hälfte, Spiel auf ein Tor. Bis zum Schlußpfiff schraubten die Gäste das Ergebnis noch auf 7:0. Sandro Quandt war mit 3 Treffern erfolgreich und Philip Olexy erzielte sein 2. Tor in diesem Spiel.
 
Jens Madaj

VfB Zahna 1921

 

 

 


                                0            :           6

 

 

 

 

Halbfinale erreicht!
 
SG Pretzsch/Bad Schmiedeberg - SG Zahna/Elster  0:6
 
Ihr Viertelfinalspiel im Kreispokal gewann die SG Zahna/Elster hoch verdient mit 6:0 bei der SG Pretzsch/ Bad Schmiedeberg. Es war ein Spiel auf ein Tor, doch dauerte es bis zur 20. Min., ehe Philip Olexy eine der vielen Chancen nutzte. Kurz darauf erzielte Franz Armin Wirth mit einem straffen Schuß das 2:0. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang Alexander Göttert noch das 3:0. in der zweiten Hälfte das gleiche Bild, Spiel auf ein Tor, und Johannes Stock avancierte zum Matchwinner. Denn innerhalb weniger Minuten gelang ihm ein lupenreiner Hattrick. Das 6:0 bedeutete gleichzeitig das Endergebnis und den Einzug in das Halbfinale. Herzlichen Glückwunsch!
 
Jens Madaj

VfB Zahna 1921

Hier  findet Ihr uns:

VfB Zahna 1921
Sportplatz 3/4
06895 Zahna-Elster OT Zahna
Telefon:
Fax:
E-Mail-Adresse: