Herzlich Willkommen

 

Alte Herren                                                                                   20.10.17

VfB Zahna- Luckenwalde 5:2

 

Zahna gewinnt sicher

 

Einen klarer Sieg erreichten die Alten Herren von Zahna. Bereits in der 4. Minute gelang nach einem Angriff über rechts durch Stefan Bollmus das 1:0. Nur vier Minuten später erhöhte Christian Nitschke nach gutem Anspiel von Tino Przygode auf 2:0. Doch danach spielte erst einmal nur Luckenwalde und kam in der 16. Minute zum Anschlusstreffer. Kurz nach einem Treffer an das Lattenkreuz durch Tim Hoffmann (30´.) köpfte Tino Przygode nach einem gut getretenen Freistoß von Dirk Blüthgen zum 3:1 ein.

Die zweite Hälfte gehörte von den Spielanteilen her weitgehendst den Gästen. Demzufolge gelang auch wiederum der Anschluss (39´.). Aber bereits eine Minute später konnte Dirk Blüthgen den alten Abstand wieder herstellen (4:2). Luckenwalde stürmte weiter, doch auch der nächste Konter der Platzbesitzer führte zum Erfolg erneut durch Bollmus (5:2 45´.). Obwohl Luckenwalde weiter das Spiel bestimmte, konnte Frank Widmer im Zahnaer Tor einen weiteren Treffer verhindern. Kurz vor Abpfiff gelang auch Dirk Woytina ein Schuss an das Lattenkreuz.

Es spielten: Frank Widmer, Tino Przygode, Thomas Jennert, Dirk Blüthgen, Stefan Bollmus,  Tim Hoffmann, Matthias Wegener, Jörg Leonard, Michael Preißler, Christian Himmelbach, Christian Nitschke, Maik Ziesemer und Dirk Woytina

L. Paul

 

 

SV Einheit Wittenberg – VfB Zahna 2:1                                                        15.10.2017

 

Spitzenreiter gewinnt knapp

Schon von Beginn an entwickelte sich ein schnelles, laufintensives und kampfbetontes Spiel. Dabei hatten beide Seiten ihre Einschussmöglichkeiten, doch der Spitzenreiter nutzte sie besser.

Schon in der 9. Minute gelang dem Platzbesitzer das 1:0 durch Maik Göhlert, als ein von einem Zahnaer Verteidiger abgefälschter Ball von Marc Ruoven Pohl im Gästetor nicht mehr erreicht werden konnte. Einen langen Ball über die Zahnaer Verteidigung nutzte Idris Hasun zum 2:0 (23´.).

Danach kam Zahna stärker auf und erarbeitete sich Chancen durch Sebastian Metz (27´.), Norman Kaiser (37´.) und Tobias Baron (39´.).Eine weitere sehr gute Möglichkeit, Kopfball durch Florian Danneberg (45´.), rettete ein Verteidiger von Einheit auf der Torlinie, so dass es beim 2:0 Halbzeitstand blieb.

Wie schon so oft nach der Pause machten die Zahnaer Mannen noch mehr Druck und brachten den Spitzenreiter arg in Bedrängnis. Eine genau getimte Flanke von Patrick Pommerening nutzte Norman Kaiser per Fallrückzieher zum Anschlusstreffer (49´.). Der Torschütze bekam später nach einem normalen Zweikampf unverständlicherweise die gelb-rote Karte vom Schiri.

Nun wogte das Spiel hin und her. Nach einem Freistoß von Göhlert köpfte Hasun knapp am Tor vorbei. Auch der Torschütze Göhlert musste nach einem Foul mit gelb-rot den Platz verlassen.

 Die größte Chance hatten die Platzbesitzer nach einem Freistoß von links, aber Marc Pohl parierte den auf den Dreiangel gezielten Ball hervorragend. Da Zahna mehrere Großchance  nicht kaltblütig genug nutzen konnte (62´. Metz, 78´. F. Danneberg, 87´. Pommerening, 88´. Metz), blieb die Einheit-Mannschaft glücklicher Sieger.

Es war ein von vielen Fouls und Überhärte geprägtes Spiel, wodurch selten kombinierten Spielzüge zustande kamen.

Auffallend über das ganze Spiel die Schreigebärden der Nr. 11 (Hasun) von Seiten der Platzbesitzer, was dem Spiel keinen guten Anstrich gab.

 

L. Paul

 

 

Achtelfinale um den Kreispokal

VfB Zahna – SG 1919 Trebitz 3:4

 

Landesklassenvertreter wackelt, aber gewinnt

 

In einem spannenden Achtelfinalspiel um den Kreispokal musste der Kreisoberligavertreter VfB Zahna mit einer auf vielen Positionen veränderten Mannschaft antreten. Trotzdem lieferten die VfB Mannen den Landesklassespielern aus Trebitz einen spannenden Kampf.

Zweifelsohne hatte Trebitz die größeren Spielanteile und konnte bereits in der 10. Minute durch Jakob Kühne nach einem Zuspiel von Marian Henschel in Führung gehen, nachdem drei Minuten früher ein straffer Schuss von Sebastian Metz nur knapp das Tor der Gäste verfehlt hatte. Die Angriffe der Trebitzer häuften sich und mit einem straffen direkten Freistoß aus ca. 20 Metern Entfernung gelang Moritz Henning Waage noch vor der Pause das 0:2 (43´.).

Zahna kam mit neuem Elan aus die Kabine und spielte nun munter mit. Als Lars Kosubek im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Norman Kaiser in gewohnter Manier den fälligen Elfmeter sicher zum 1:2 (48´.). Einen von den Gästen an der Mittellinie schnell ausgeführter Freistoß konnte der eingewechselte Dominik Weigel, weil die Zahnaer Deckung noch unaufmerksam war, aufnehmen und zu 1:3 verwandeln (67´.). Die Antwort der Heimmannschaft kam prompt. Mit einem herrlichen Tor gelang Wesley Madaj der Anschlusstreffer zum 2:3 (68´.). Doch nur vier Minuten später stellte Anton Wiedicke den alten Abstand wieder her 2:4. Kurz nach einer Glanztat des Zahnaer Torwarts Tim Hyna, er konnte einen erneuten direkten Freistoß aus ca. 20 Metern  noch wegfausten, gelang Sebastian Metz mit einem Schuss aus 25m ins linke untere Eck das 3:4.

Zahna warf nun alles nach vorn, schaffte jedoch den Ausgleich nicht mehr.

L. Paul

 

 

VfB Zahna – SV Turbine Zschornewitz 5:0                       30.09.2017

 

Glanzloses Spiel mit hohem Sieg

 

Gegen einen schwachen Gegner benötigte unsere Mannschaft 20 Minuten um ein Tor zu erzielen. Eine herrliche Kombination auf der rechten Seite, beginnend am eigenen Strafraum, führte über Florian Danneberg-Wesley Madaj- Tobias Baron und Norman Kaiser zum 1:0. Doch weitere Aktionen in der ersten Halbzeit blieben erfolglos. Der einzige Konter der Gäste endete mit einem Torschuss von Christopher Werner. Damit war es das schon im ersten Durchgang.

In der 2. Hälfte machte unsere Mannschaft mehr Druck und erhöhte durch Wesley Madaj (1.Saisontor) nach Zusammenspiel mit dem über das gesamte Spiel sehr einsatzfreudigen Tobias Baron auf 2:0 (48´.). Sieben Minuten später verwertet erneut Kaiser eine präzise Flanke von Madaj per Kopf zum 3:0. Der Flankengeber Madaj erzielte dann eine Minute danach nach einem Solo zur großen Freude seines Vater-Trainers das 4:0. Als in der 79´. Kaiser im Strafraum gefoult wurde, verwandelte er den fälligen Strafstoß selbst zum 5:0 und erzielte damit bereits sein 10. Saisontor.

Damit war nach einem nicht so guten Spiel ein hoher Sieg perfekt.

 

L. Paul

 

 

VfB Zahna - SG Pratau/Eutzsch 1:2                                                                         16.09.2017

 

Glanzloser Sieg des Spitzenreiters

 

Bereits der erste Angriff der Gäste über rechts führte zum 0:1. Karamo Savane traf sicher, nachdem er Simon Schandert ausgespielt hatte. Marc Pohl im Zahnaer Tor hatte keine Chance. Nach zwei Angriffen des VfB ( 7´. P. Olexy, 8´. W. . Madaj) wurde beim nächsten Vorstoß Norman Kaiser im gegnerischen Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte er selbst sicher zum 1:1. Danach neutralisierten sich beide Mannschaften, wobei sich Zahna bis zur Halbzeit die größeren Chancen herausarbeitete.

Eine gefährliche Attacke durch die Nr. 12 der Gäste, Samson Ehidiamen, parierte Pohl hervorragend (47´). Doch eine Viertelstunde vor Schluss war es der gleiche Spieler, der den Abpraller nach einem Freistoß aufnahm und gekonnt ins lange Eck zum 1:2 platzierte. Wiederum war der Zahnaer Torwart machtlos. Danach folgte Angriff auf Angriff des VfB, doch sowohl Tobias Baron, Norman Kaiser, Marko Hoppe , Wesley Madaj als auch Philip Olexy blieben ohne Torerfolg, so dass der Spitzenreiter zwar gewann, aber als Tabellenerster nicht überzeugte.

 

L. Paul

 

 

VfB Zahna – SV Hellas 09 Oranienbaum 4:0                                               09.09.2017

 

Starker Oranienbaumer Torwart verhindert Debakel für den SV

Norman Kaiser trifft 3x

 

Von Anfang an ließen die Spieler des VfB keine Zweifel aufkommen, wer hier als Sieger vom Platz geht. Doch trotz ständiger Angriffe brauchten die Zahnaer 35 Minuten, um das erste Tor zu erzielen. Jedoch bereits in der dritte Minute eine Schrecksekunde für die Platzbesitzer. Michael Hoy, der Mannschaftskapitän, muss verletzt ausgewechselt werden. Für ihn rückt der im ganzen Spiel überragende Wesley Madaj ins Deckungszentrum. Der eingewechselte Tony Linthow geht dafür ins Mittelfeld. Bis zum ersten Tor konnte sich der sehr starke Michael Hruby im Oranienbaumer Tor mehrfach auszeichnen. Mehrere Schüsse von Philip Olexy, Patrick Pommerening, Norman Kaiser, Tobias Baron und Felix Lange pariert er reaktionsschnell hervorragend. Nach einem Torschuss von Tim Schulze kommt es zu einem Handspiel im Oranienbaumer Strafraum. Den fälligen Strafstoß verwandelt Norman Kaiser sicher. Bis dahin musste Georg Adler im Zahnaer Tor nur einmal nach einer Ecke eingreifen.

In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Doch diesmal fällt das 2:0 bereits in der 17. Minute nach Wiederbeginn. Patrick Pommerening setzt sich recht gekonnt durch und den Rückpass von der Torauslinie verwandelt Kaiser zum 2:0. Auch das 3:0 erzielt er (67´.). Zehn Minuten später trifft Kaiser allein vor dem Torwart nur den Pfosten. Doch kurz vor Schluss gelingt dem immer anspielbereiten und lauffreudigen Philip Olexy noch mit einem Flachschuss in das rechte Eck das 4:0.

 

L. Paul  

 

 

 

 

 

Erste Pokalrunde

SV Rot-Weiß Seyda – VfB Zahna 1:5

 

Wesley Madaj trifft 4x                                                                         02.09.2017

 

Bis zur 40. Minute gestaltete der Kreisligavertreter Seyda das Spiel recht offen. Torschüsse von Felix Lange, Philip Olexy, Stefan Bollmus, Jens Giese, Tim Schulze und Tobias Baron führten durchweg nicht zum Torerfolg, wobei der Torwart der Seydaer Nils Hübscher auch hervorragend reagierte. Erst in der 40. Minute gelang dem sehr agile Wesley Madaj nach Anspiel von Tobias Baron das 0:1. Bis zu diesem Zeitpunkt verzeichneten auch die Seydaer vier Schüsse auf das Zahnaer Gehäuse.

In der zweiten Hälfte erhöhte Jens Giese nach Anspiel von Madaj auf 0:2 (49.). Nur vier Minuten späte markierte Wesley auf 0:3. Der gleich Spieler traf auch in der 69´. und 81´. und erhöhte damit auf 0:5. Durch eine Unaufmerksamkeit in der Zahnaer Abwehr eine Minute später gelang den Seydaer durch Florian Hesse der Ehrentreffer zum 1:5.

Damit wurde die erste Hürde im Pokal ohne Probleme bewältigt.

Für den VfB spielten: Tim Hyna, Tim Schulze, Marko Hoppe, Jens Giese, Stefan Bollmus, Simon Schandert, Philip Olexy, Tobias Baron, Wesley Madaj, Lars Kosubek, Felix Lange

 

L. Paul

 

.

 

 

Alte Herren                                                                                                01.09.2017

 

VfB Zahna – Feldheim 6:7

 

Am Freitagabend hatten die Alten Herren des VfB Feldheim aus dem Nachbarkreis zu Gast. In einem Spiel auf Kleinfeld über 2x35 Minuten gab es zahlreiche Tore.

Die Gäste gingen bereits in den ersten 14 Minuten mit vier Toren in Führung. Als alles nach einem Debakel aussah, konnte Zahna innerhalb einer Minute auf 2:4 verkürzen. Doch zur Halbzeit stand es dann 3:6 für die Gäste.

Zahna begann nach der Pause furios und erzielte innerhalb von 11 Minuten den Ausgleich. Nur zwei Minuten danach ging Feldheim durch ein unglückliches Selbsttor der Zahnaer erneut in Führung. Danach konnte sich der Zahnaer Torwart Frank Widmer, der in der ersten Häftle kaum eine Abwehrmöglichkeit hatte, mehrfach auszeichnen. Da aber kein Tor mehr fiel, blieb es beim 6:7.

Die Torschützen bei unseren Gästen waren Christoph Adler, Gervid Böhme und Maximilian Würfel. Für Zahna trafen Christian Nitschke und Dirk Blüthgen.

Es spielten: Frank Widmer, Dirk Wojtyna, Christian Nitzschke, Dirk Blüthgen, Peter Czerwinski, Matthias Wegener, Georg Adler, Nico Pawliczek, Toni Thauer, Tino Przygode, Danny Preißler  

L. Paul

 

 

VfB Zahna – Eintracht Elster II 1:1                                                    26.08.2017

 

Gerechtes Unentschieden

 

Im ersten Heimspiel der neuen Saison hatte unsere Mannschaft die Zweite von Elster zu Gast. Da einige Stammspieler fehlten, musste der Trainer Jens Madaj wieder einmal die Mannschaft neu formieren. Gleich am Anfang sei bemerkt, dass beide „Nichtstammspieler“ Lars Kosubek und Erik Lühnsdorf ihre Aufgabe recht ordentlich meisterten.

Die erste Großchance hatten die Gäste bereits in der 7. Minute durch Stefan Bannert, wobei Tim Hyna im Tor der Zahnaer jedoch hervorragend reagierte.

Einen weiteren gefährlichen Angriff des Gegners konnte Marko Hoppe gerade noch zur Ecke klären (20´.). Auch Jonas Scharf versuchte sein Glück, doch wiederum parierte Tim Hyna. Der erste gefährliche Angriff der Zahnaer erfolgte erst in der 34´. als Norman Kaiser einen Freistoß von Philip Olexy nur knapp am Tor vorbei köpfte. Nur zwei Minuten später sah Olexy den Torwart weit vor dem Kasten. Den angesetzten Heber konnte Csaba Juhasz im Gästetor noch zum Toraus  abwehren.

Auch Lucas Könnecke gelang es zu Beginn der zweiten Hälfte nicht unseren gut aufgelegten Keeper zu überwinden (50´.). Einen straffen Schuss parierte er wiederum hervorragend. Nach einem Foul im Zahnaer Strafraum zeigte der Schiedsrichter nach Absprache mit seinem Assistenten auf den Elfmeterpunkt. Doch Tim Hyna war der Aufgabe gewachsen und hielt den Strafst0ß (63´.). Nur vier Minuten später erneuter Strafstoß wegen Handspiel. Diesmal verwandelte Marcus Gärtner zum 0:1. Jetzt zeigten die VfB-Spieler noch mehr Biss und setzten Elster unter Druck. Einen Angriff über rechts vollendete Tobias Baron zum 1:1, wobei er gekonnt durch Philip Olexy in Szene gesetzt wurde. Weitere Torschüsse von Wesley Madaj, Norman Kaiser und Tobias Baron führten nicht mehr zum Erfolg, so dass es beim gerechten Unentschieden blieb.

 

L. Paul

 

 

Alte Herren                                                                          25.08.2017

Kemberg – Zahna 3:5

 

VfB gelingt Auswärtssieg

 

Ein Auswärtssieg gelang den AH des VfB am Freitagabend in Kemberg. Obwohl nur 11 Spieler zur Verfügung standen, konnte Zahna diesen Sieg erringen.

Dabei erzielten Stefan Bollmus zwei Treffer und Christian Nitschke traf sogar 3x.

Es spielten: Karsten Tlotzek, Tino Przygode, Peter Cerwinski, Christian Nirtschke, Christian Reh, Stefan Bollmus, Danny Preißler, Nico Pawliczek, Matthias Wegener, Jörg Leonard und Dirk Woytina

 

L. Paul

 

 

SV Reinsdorf – VfB Zahna 0:3                                                              19.08.2017

 

Start mit Auswärtssieg

Zahna gewinnt ohne Gegentor

 

Mit einem guten Auswärtsspiel in Reinsdorf startete der VfB Zahna in die neue Saison, wobei Patrick Pommerening in der 24. Minute das erste Tor gelang. Er konnte einen scharfen Pass von Norman Kaiser zum 0:1 verwerten. Eine brenzlige Situation bereits in der Anfangsphase (8´.), als der Zahnaer Torwart Tim Hyna im Strafraum ausrutschte, konnten die Reinsdorfer nicht zu ihrem Vorteil nutzen. Nach dem Tor neutralisierten sich beide Mannschaften zwischen den Strafräumen.

Eine Umstellung durch den Zahnaer Trainer Jens Madaj mit Beginn der 2. Hälfte brachte mehr Schwung in das Spiel der Zahnaer. Philip Olexy rückte von außen in die Mitte, womit mehr Sicherheit ins Spiel kam und der VfB endlich von hinten heraus kombinierte, was in der ersten Halbzeit  weitgehend gefehlt hatte. Bereits in der 47. Minute sorgte wiederum ein Angriff über rechts für das 0:2. Eine gefühlvolle Hereingabe von Tim Schulze köpfte Kaiser in bekannter Manier ein. Wiederum Kaiser sorgte auch für das 0:3 per Kopf, in dem er einem gut getimten Freistoß von Olexy verwandelte (71´.). Die drei gefährlichsten Angriffe der Reinsdorfer (23., 59. u. 90. Min) meisterte Hyna im Tor der Zahnaer.

Damit gelang unserer Mannschaft ein guter Auftakt für die neue Saison.

Der nächste Gegner heißt Eintracht Elster II.

Es spielten: Tim Hyna, Marko Hoppe, Jens Giese, Tobias Baron,  Norman Kaiser, Patrick Pommerening (81. Lars Kosubek), Philip Olexy, Wesley Madaj (ab 46. Robert Ayala Milanes), Tim Schulze (65. Felix Lange), Simon Schandert, Michael Hoy

 

L. Paul

 

 

Alte Herren                                                                           18.08.2017

VfB Zahna - Eintracht Elster 1:1

 

Gerechtes Remis

 

Durch ein Zögern des Zahnaer Torwart konnten die Gäste in der 14. Minute durch Steffen Hiob in Führung gehen, nach dem bereits eine Minute früher eine Großchance kläglich vergeben wurde. Elster beherrschte klar die erste Hälfte, während Zahna nur gelegentlich in Strafraumnähe kam. Viele Fehlpässe und große Unruhe bestimmten das Zahnaer Spiel.

Ganz anders die zweite Hälfte. Die Platzbesitzer kamen immer besser ins Spiel und setzten den Gegner mehr unter Druck. Ein Distanzschuss aus 30 Metern von Dirk Blüthgen ins rechte untere Eck brachte folgerichtig den Ausgleich (50´.). Durch einsetzenden Starkregen und starke Windböen verflachte das Spiel, so dass es beim gerechten Unentschieden blieb.

Für Zahna spielten: F. Widmer, D. Woytina, S.Wildgrube, M. Ziesemer, T. Adler, C. Himmelbach, D. Blüthgen, S. Bollmus, C. Nitschke, N. Pawliczek, T. Przygode, D. Preisler

L. Paul

 

 

 

 

VfB Zahna – SV 1813 Dennewitz  2:1                                    13.08.2017

 

 

Im vorletzten Testspiel vor der neuen Serie hatte der VfB Zahna den Kreisligavertreter SV 1813 Dennewitz zu Gast. Die zahlreichen Gastzuschauer wurden von  ihrer Mannschaft nicht enttäuscht. Zwar gewann der VfB bei klarer Feldüberlegenheit, aber die Torausbeute war gering. Ein Eckenstand von 11:3 bringt die Übermacht von Zahna deutlicher zum Ausdruck. Der vierfache Torschütze gegen Lok Dessau in der Vorwoche Norman Kaiser hatte in diesem Spiel zahlreiche Chancen, kam aber nicht zum Torerfolg. Das 1:0 erzielte der sehr spielfreudige Wesley Madaj nach einem genauen Zuspiel von Felix Lange in der 26. Minute.

Nach Wiederanpfiff war es Tobias Baron, der nach guter Kombination mit Philip Olexy und Norman Kaiser mit einem Heber auf 2:0 erhöhte (51´.). Nur fünf Minuten später gelang mit dem bis dahin zweiten nennenswerten Torschuss auf das Zahnaer Tor dem Kapitän der Gäste Florian Busse aus 25 Metern der Anschlusstreffer zum 2:1. Ein späterer Ausgleichtreffer wurde wegen Abseitsstellung nicht anerkannt. Auch den Zahnaern gelang kein Treffer mehr. So blieb es  beim mageren aber verdienten 2:1.

Für Zahna spielten: Tim Hyna (sowohl Torwart als auch Feldspieler), Marc Pohl, Michael Hoy, Jens Giese, Tim Schulze, Marko Hoppe, Erik Lühnsdorf, Tobias Baron, Toni Linthow, Norman Kaiser, Felix Lange, Wesley Madaj, Philip Olexy

Am kommenden Dienstag um 19:00 Uhr ist dann Abtsdorf zu Gast. Am Samstag (19.8.) beginnt die neue Spielzeit mit dem Auswärtsspiel in Reinsdorf.

 

L. Paul

 

 

SG Jeber Bergfrieden/Serno – VfB Zahna 0:4                               29.07.17

 

Auswärtstest sicher gewonnen

 

Während Jeber Bergfrieden bis zur 20. Minute sieben Torschüsse verzeichnen konnte, waren es auf Zahnaer Seite nur zwei (Tobias Baron und Tony Linthow). Aber ab diesem Zeitpunkt war der VfB dominant und erarbeitete sich mehrere Torchancen. Ein Torschuss von Tobias Baron, der noch abgefälscht wurde, senkte sich ins lange Eck und brachte das 0:1 (31´.).

In der zweiten Hälfte war das Spiel bis zur 60´. ausgeglichen, doch danach übernahm der VfB immer mehr die Initiative. In der 77´. wurde ein Torschuss von Baron abgeblockt, der Ball springt zu Erik Lühnsdorf, der zum 0:2 einschießt (77´.). Nur zwei Minuten später kann ein schneller Angriff über rechts mit einem Heber von Patrick Pommerening zum 0:3 abgeschlossen werden.

Kurz vor Schluss pariert der Heimtorwart einen Schuss von Norman Kaiser aus Nahdistanz hervorragend, aber in der Nachspielzeit gelingt Kaiser noch per Elfmeter, nachdem er im Strafraum zu Fall gebracht wurde, das 0:4 (92´.).

Bemerkenswert: Wesley Madaj geling eine sehr solide sichere Leistung als Teil der Hintermannschaft.

Es spielten: Tim Hyna, Marko Hoppe, Jens Giese, Lukas Danneberg (24. Erik Lühnsdorf) , Tobias Baron,  Marcel Mateus, Norman Kaiser, Toni Linthow, Patrick Pommerening, Philip Olexy, Wesley Madaj

 

L. Paul

 

 

 

 

 

 

Trainingauftakt der Jugendabteilung im Jahr 2017/18

 

 

Das erste Training der F- / E- / D-Jugend findet in Zahna ,den 25.07.2017 statt.

Trainingsbefinn ist 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr.

 

 

Das erste Training der C-Jugend findet in Abtsdorf ,den 25.07.2017 statt.

Trainingsbefinn ist 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr.

 

 

 

Alle weiteren Traininseinheiten oder Iformationen, findet man in

der Sparte Fussball unter der ensprechenden Abteilungen der Jugend

 

 

Bei weiteren Fragen können Sie Jens Giese unter

folgender Telefonnummer erreichen: 0162/6701007

 

 

 

Familien-,und Vereinsfest 2016

Vielen Dank an alle fleißigen Hände und unseren Besuchern!

Es war ein sehr schöner Tag mit Euch!!!

 

Euer VFB Zahna 1921 e.V.

Aroha

 

 

 

 

Kegeln

 

Kindersport

 

 

 

Handball