Herzlich Willkommen

Info:

 

Liebe Sportfreunde,

 

zum Festwochenende im Rahmen des diesjährigen Reformationsjubiläums werden für Sonntag, 28.05.2017, in der Zeit von 08:00 bis 20:00 Uhr, noch dringend Helfer gesucht!

 

Interessenten melden sich bitte unter Telefon 0170/1932199, E-Mail: post@ksb-wittenberg.de oder Fax 03491/402955

 

 

 

 

 

VfB Zahna-SV Allemania 08 Jessen II 2:0

 

Später Sieg

 

Viele Chancen vergeben

 

Mit klarer Feldüberlegenheit bestimmten die Zahnaer das gesamte Spielgeschehen. 8:1 Ecken und ca. 25:5 Torabschlüsse belegen dies eindeutig. Während der Zahnaer Torwart Tim Hyna einen ruhigen Nachmittag verbrachte, musste der Jessener Stefan Niendorf mehrfach sowohl im Tor als auch vor dem Strafraum eingreifen. Irgendwie klebte den Zahnaer Spielern heute das Pech an den Schuhen, was auch beim Trainer Jens Madaj an der Seitenlinie großen Unmut hervor rief.

Erst in der 85. Minute gelang Florian Danneberg nach Zuspiel von Norman Kaiser das 1:0 und mit dem Schlusspfiff konnte der bis dahin glücklose Kaiser im Nachsetzen per Kopf das 2:0 erzielen.

Damit gelang gegen den Tabellenletzten ein Arbeitssieg mit wenigen spielerischen Höhepunkten.

 

L. Paul

 

 

 

 

 

 

SV Eintracht Elster II - VfB Zahna 5:2                                               13.05.17

 

Enttäuschend

 

Enttäuscht verließen die Zahnaer Zuschauer nach der Partie in Elster die Sportstätte. Obwohl der Trainer Jens Madey wieder einmal eine völlig andere Mannschaft bringen musste,  war die Niederlage in dieser Höhe nicht notwendig. Individuelle Fehler in allen Mannschaftsteilen, Fehlabspiele, Unkonzentriertheiten während des Spiels, minutenlange fruchtlose Diskussionen mit dem Schiedsrichter, der sicher einige  Fehlentscheidungen getroffen hat, bestimmten das Spielgeschehen. Die während des Spiels vom Trainer gemachten Notizen werden sicher bei der Auswertung sehr hilfreich sein.

In der ersten Hälfte spielte sich das Geschehen vor allem zwischen den Strafräumen ab. 11. Minute Angriff über links -Rückpass 1:0 durch Marcus Finke (Stellungsfehler Marco Hoppe).

Nach der Einwechslung von Philip Olexy für Erik Lühnsdorf kam es zumindest zeitweise zu einigen Kombinationen. Aber gleichzeitig öffnete der Drang nach vorn auch die Möglichkeit für Elster zum Konter. Nach einer Ecke nutzte Marcus Gärtner die Unsicherheit in der Abwehr zum 2:0 (61´.). Fünf Minuten später 3:0 nach zweifelhaften Handelfmeter (Finke). Ein erneuter Konter (73´.) brachte das 4:0 (Gärtner). Trotz allem stürmte Zahna weiter und kam in der 77. Minute durch Florian Danneberg zum 4:1. Ein Ballverlust im Mittelfeld führte zum 5:1 durch Gärtner (82´.). Nach einer Ecke von Olexy köpfte F. Danneberg zum 5:2 Endstand (87´.).

Mein persönlicher Eindruck: Den erstmals im Tor stehenden Mark Pohl trifft die wenigste Schuld an der herben Niederlage.

Für Zahna spielten: Mark Pohl, Marko Hoppe, Florian Hampel (63´. Lars Kosubek) , Jens Giese, Lukas Danneberg, Tobias Baron, Simon Schandert, Erik Lühnsdorf (46´. Philip Olexy) ,  Felix Lange, Florian Danneberg , Michael Hoy

 

L. Paul

In Blönsdorf verloren

 

Zum 3. Auswärtsspiel weilten die Alten Herren des VfB Zahna in Blönsdorf. Bei regnerischem Wetter hatten die Gastgeber bereits in der 6. Minute durch die Nr. 8 eine Großchance. Nur wenige Minuten später vergaben für Zahna in aussichtreicher Position sowohl Christian Nitschke (9´.)und (20´. Pfostenschuss) als auch Stefan Bollmus (15´.). Nach einem Ballverlust im Mittelfeld gingen die Blönsdorfer durch Steffen Wäldchen (23´.) in Führung und erzielten sogar das 2:0 durch Daniel Straub (31´.).

Nach der Pause gelang dem VfB nach einem guten Zusammenspiel Nico Pawliczek, Christian Nitschke und Stefan Bollmus der Anschlusstreffer durch Letztgenannten (39´.). Durch  inkonsequente Abwehr erzielten  die Platzbesitzern sogar das 3:1 erneut durch Wäldchen ((54´).

Für den VfB spielten:  Frank Wiedmer, Karsten Tlotzek, , Stefan Bollmus, Georg Adler, Christian Reh, Dirk Woytina, Matthias Wegener, Jörg Leonard, Rainer Jentzsch, Nico Pawliczek, Peter Czerwinski, Christian Nitschke, Tino Przygode

 

L. Paul

 

 

 

 

 

VfB Zahna-SG Grün-Weiß Pretzsch 3:0

 

Spiel mit wenigen Höhepunkten

 

„Das Beste waren die drei Tore, ansonsten kann man das Spiel vergessen“. Dies war das Fazit des Zahnaer Trainers Jens Madaj nach dem Spiel. In der ersten Hälfte gab es  außer dem Tor nur zwei Abschlüsse auf das gegnerische Tor durch den VfB (30´. nach einer Ecke Schuss am Tor vorbei, 31´. knapp am Tor vorbei Sebastian Metz). Das 1:0 fiel durch Metz nach einem guten Anspiel von Andre Hoppe. Pretzsch kam nur ungefährlich bis zum Strafraum.

Den ersten Akzent nach der Pause setzten die Gäste (50´.), doch Tim Hyna reagierte hervorragend. Erneut Sebastian Metz war es, der nach einem Zuspiel von Erik Lühnsdorf in der 72´. das 2:0 erzielte. Der Zahnaer Torwart musste nach einem straffen Schuss von R. Baumann erneut eingreifen (80´.). Doch das war es von Pretzscher Seite schon. Der VfB kam dann noch in der Nachspielzeit nach einer Kombination Tobias Baron und Felix Lange durch Lange zum 3:0 (90+2), der damit seinen  ersten Treffer in der Saison markierte.

Für Zahna spielten: Tim Hyna, Marko Hoppe, Andre Hoppe (81´. Lars Kosubek) , Jens Giese, Lukas Danneberg, Tobias Baron, Sebastian Metz, Erik Lühnsdorf (75´. Sebastian Kerber) ,Philip Olexy,  Felix Lange, Florian Danneberg

 

L. Paul

 

 

 

 

 

Volleyballturnier in Klöden

 

Guten 4. Platz erreicht

 

Die Freizeitvolleyballer des VfB Zahna nahmen am Sonntag am traditionellen Turnier in Klöden teil. 12 Mannschaften waren daran beteiligt.  In der Vorrunde Gruppe B gelangen drei Siege (gegen Klödener Volley´s, Großtreben und Klödener Jugend), ein Unentschieden gegen Elster und eine Niederlage gegen Angler Klöden. Damit hatten wir Platz zwei der Vorrunde erreicht.  Im Halbfinale wurden zwei Sätze gegen Kropstädt verloren und auch im Spiel um Platz drei   gegen Schweinitz waren wir erfolglos. So kam aber trotzdem ein guter 4. Platz heraus.

Für Zahna spielten: Ana-Lena Klemt, Christian Klemt, Nicolas Gemmrig, Jens Giese, Rico Schröder und Arne Jacob

 

L. Paul

 

 

 

 

 

Alte Herren  Grün-Weiß Annaburg - VfB Zahna 4:2

 

VfB verliert erstes Spiel

 

Schon in den ersten zehn Minuten hatten die VfB-Spieler Chancen zum Führungstreffer, doch in Führung ging Annaburg durch einen fraglichen Foulelfmeter, den Rocco Kaiser sicher verwandelte (15´.). Sechs Minuten später konnte Zahna durch Matthias Wegener ausgleichen, doch eine verunglückte Abwehraktion brachte die Platzherren erneut in Führung (33´. Selbsttor Maik Ziesemer). Nach der Pause das gleich Bild. Zahna stürmt, schafft aber keine Tore. Als der VfB-Torwart Frank Widmer einen Ball nicht aufnimmt, sondern weg schlägt, nutzt Ali die Möglichkeit zum 3:1 (60´.). Acht Minuten später bringt ein straffer Schuss von Jürgen Matthias das 4:1. Erst in der Schlussminute gelingt Zahna durch Christian Nitschke das 4:2.

Für Zahna spielten: F. Widmer, D. Woytina, P. Cerwinski, M. Ziesemer, K. Tlotzeck, C. Himmelbach, J. Leonard, M. Wegener, C. Reh, S. Bollmus, C. Nitschke

 

 

L. Paul

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ab sofort kann unsere F- Jugend im nagelneuen Outfit antreten.

Wir bedanken uns hierzu recht herzlich bei der Fa. Deichmann und insbesondere der Filiale in Wittenberg in der Lerchenbergstraße für die großzügige Unterstützung!

Familien-,und Vereinsfest 2016

Vielen Dank an alle fleißigen Hände und unseren Besuchern!

Es war ein sehr schöner Tag mit Euch!!!

 

Euer VFB Zahna 1921 e.V.

Aroha

 

 

 

 

Kegeln

 

Kindersport

 

 

 

Handball